Thermische Gebäudesanierung für Haushalte

© eNu

7.1 Informationsveranstaltungen für Privathaushalte

Die thermische Sanierung von Gebäuden ist eine der besten Wege um Energie, CO2-Emissionen und vor allem auch Geld zu sparen.
Besonders Gebäude, welche zwischen 1945 und 1980 gebaut wurden, weisen einen erhöhten Energieverbrauch auf, da Wärme unnötig über Außenwand, Fenster, oberste Geschoss- und Kellerdecke verloren geht. Minimiert man diese Verluste durch richtige Dämmung und neue Fenster, sinken nicht nur die Ausgaben für Heizen und Kühlen um bis zu 80 Prozent, sondern es wird gleichzeitig auch das Klima geschützt. Außerdem verbessert sich das Wohnklima bei einer Sanierung beträchtlich. Zusätzlich wird noch das Heizsystem auf erneuerbare Energien (Pellets, Hackschnitzel, Solarthermie) umgestellt.
Es wird daher eine Infoveranstaltung für Privathaushalte organisiert. Der Input bei dieser Veranstaltung kommt von Fachexperten.

Vortrag “Aus alt mach neu” Energiefit sanieren, DO 25.11.2021, 19.00 – 20.30 Uhr, Gemeindezentrum Hofamt Priel

7.2 Einzelberatungen für Privatpersonen

Mit 3,2 Beratungen pro 1000 Einwohner (gesamt 52 Beratungen) liegt die KEM weit über den durchschnittlichen Energieberatungen in NÖ. Dieser liegt derzeit bei etwa 1,4 Beratungen pro 1000EW.

Beratungsangebote für Bürgerinnen und Bürger der Energie- und Umweltagentur Niederösterreich umfassen:

  • FAQ
  • Heizungstausch
  • Photovoltaik
  • Teilsanierung
  • Gesamtsanierung
  • Neubau

https://www.energie-noe.at/beratungsangebot